Das in Großbritannien ansässige Unternehmen Spectrum Digital Labels installierte kurz vor Weihnachten seine erste Dantex PicoJet 330 UV-Inkjet-Digitaldruckmaschine.

„Das Dantex Team hat bei der Installation der Picojet einen tollen Job gemacht. Der Prozess war durchdacht und das Team sehr gut eingespielt”, sagte Mitgründer und Geschäftsführer von Spectrum Digital Labels, John Parker. „Wir haben derzeit Aufträge im Wert von rund 1 Million Pfund, die wir mit der PicoJet abarbeiten wollen. Wir haben Vertrauen in die Maschine und wissen, dass sie alles verarbeiten kann, was wir ihr vorsetzen – von 25-Mikrometer-Folie bis hin zu Papier und Karton und alles mit besten Ergebnissen.”

Sowohl Herr Parker als auch Mitbegründer Ian Tregay prüften die PicoJet 330 vorab bei Tests am Dantex Standort Kettering auf Herz und Nieren, und nutzten die Gelegenheit, beim Test gleich den ersten Auftrag für einen der Spectrum Kunden zu produzieren. „Hochwertige, hochvolumige digitale Etikettenproduktion“, stellte John Parker nach dem Test zufrieden fest und sagte weiter: „Mit einer Geschwindigkeit von 75 m pro Minute haben wir für einen unserer Kunden 1 Million Etiketten und 27.000 laufende Meter Substrat in einer Schicht produziert.”

John Parker und Ian Tregay gründeten Spectrum Digital Labels im Juni vergangenen Jahres. Beide hatten zuvor schon eine lange Laufbahn in der Druckindustrie hinter sich und bereits enge Arbeitsbeziehungen zu Dantex, was den ersten Anstoß für die Investition in die PicoJet 330 gab.  Die endgültige Entscheidung für die Dantex Maschine fiel aber erst, nachdem sich die beiden Gründer im Vorfeld auch Maschinen anderer Hersteller angeschaut hatten, aber zu dem Schluss kamen, dass die PicoJet für ihre Bedürfnisse die beste Digitaldruckmaschine ist.

Die PicoJet 330 ist eine produktive UV Inkjet-Digitaldruckmaschine, die mehr als 9 Millionen Laufmeter bedruckter Etiketten pro Jahr produzieren kann. Als 5-Farben-Drucksystem bietet sie dank einer Tröpfchengröße von 2,5 Picolitern und einer effektiven Auflösung von 1200 x 1200 dpi eine hervorragende Druckqualität. Außerdem verfügt sie über ein hochentwickeltes Transportsystem, das den Druck ohne Verschiebung sichert und dabei für extrem stabile Reel-to-Reel-Übertragungsbedingungen sorgt.

Die Profilierung beim Wechsel zwischen den Substraten, wie z.B. gestrichenem Papier, PP, PE, Silber/Metallic-Materialien, kann in wenigen Minuten mit einfachen Parameteranpassungen eingerichtet werden. Das System bietet zudem einen hervorragenden Überdruck der Farben und gewährleistet eine konstante Präzision.

Darüber hinaus erleichtert die bedienerfreundliche PicoPilot-Software von Dantex das Vorbereiten, Drucken und Umschalten von Auftrag zu Auftrag.

Die PicoJet ist ein hochspezialisiertes Drucksystem, das unter anderem ein rezirkulierendes Tintensystem, einen Bahnreiniger, eine temperaturgesteuerte Stützwalze, eine Corona-Einheit und eine antistatische Ausrüstung umfasst. Die Digitaldruckmaschine bietet auch eine Reihe optionaler Funktionen: Weiß (mit einer überragenden Deckkraft von 86% bei einfachem Druck!), variable Daten, zusätzliche Markierungssensoren, Kühlwalze, voll rotative Stanze und Entgitterung, Laminierung und Schneideeinheit.

Der Betriebsdirektor von Dantex, Andy Abbott, sagte: „Sowohl John als auch Ian kennen die Branche sehr gut und es freut uns, dass sie sich für eine PicoJet entschieden haben. Wir wünschen den beiden mit Spectrum Digital Labels auf jeden Fall viel Erfolg für die Zukunft!”